Header.jpg

Mens Day Eclectic

MENSDAY ECLECTIC 2019

Leider war ich ja am offiziellen Mensday-Abschluß verhindert. Demzufolge gibt es die geplante
Zusammenfassung der Eclectic Auswertung nun als kleinen Beitrag auf unserer Homepage:

Eine spannende Saison ging zu Ende und einige erwähnenswerte Ereignisse fanden an den heiligen
Mittwochen in der Eifel statt.

Gewonnen haben Rüdiger Kräutlein und Nik Peitz. Beide konnten eine wahrscheinlich (hier fehlt es
noch an Vergleichswerten) großartige 59 ins Ziel bringen.

Anfang des Jahres setze sich direkt der spätere „Race to Burbach“ Sieger, Martin Schütz, vom Feld
ab und konnte diese Führung bis zum 04.09.2019 halten. Zum Ende hin musste er sich nur um einen
Schlag den Vorgenannten geschlagen geben. Er beendete die Saison mit einer 60 auf der Eclectic
Score Karte.

Ebenfalls sollten die beiden Ergebnisse von Jürgen Braun mit einer 65 und Nuno Raposo mit einer
64 erwähnt werden, da beide wesentlich weniger Teilnahmen zu verzeichnen haben.

Erwähnenswert sind die beiden gespielten Par-Runden von Michael Fehr und Nik Peitz.

Aufgrund der großartigen Beteiligung konnten insgesamt 608 Runden (das entspricht immerhin 10944
Löchern) in der Wertung verarbeitet werden.

Insgesamt wurden 281 Birdies, 2347 Par und sogar 3 Eagle gespielt. Dem stehen 848 gestrichene
Löcher gegenüber.

Hervorzuheben sind:

- Eagle auf der 6 durch Jürgen Braun
- Eagle auf der 7 durch Christian Brühls
- Eagle auf der 12 durch Holger Klein

sowie:

- Birdie auf der 9 durch Nuno Raposo
- Birdie auf der 11 durch Michael Fehr

Die meisten Birdies wurden auf Loch 5 gespielt (42) dicht gefolgt von den Löchern 16 (36) und 12 (34).

Am meisten gestrichen wurde Loch 3 (87), gefolgt von der 12 (73) der 9 (72) und der 15 (72).

Von den 608 Runden wurden 259 Runden (das sind immerhin noch 4662 Löcher) im Zählspiel (also
ohne gestrichenes Loch) beendet.

Hierbei wurden Rundenergebnisse von hervorragenden 71 bis zu schwer erkämpften 122 Schlägen
abgeliefert.

Das ergibt einen Schnitt von 91,8 Schlägen im Zählspiel und führte zu 23773 ausgeführten Schlägen
(jetzt mal Strafschläge nicht berücksichtigt).

Es wurden immerhin 27 Runden in den 70ern und 115 Runden unter 90 absolviert. Lediglich 59 Runden
wurden mit einem Ergebnis über 100 abgeschlossen.


Demnach waren die schwersten Löcher im Zählspiel-Ergebnis erwartungsgemäß die 9 mit einem
Durchschnitt von 1,95 über Par, die 1 mit einem Schnitt von 1,69 über Par und die 3 mit immerhin auch
noch 1,68 Schlägen über Par.

Die Löcher mit den besten Ergebnissen waren die 16 mit 0,65 über Par, die 5 mit 0,70 über Par und
etwas überraschend die 14 mit lediglich 0,78 über Platzstandard.

Ich bedanke mich für die Saison noch einmal ausdrücklich bei dem Team unserer Golfanlage für die
geleistete Arbeit, bei Eugen Wittmütz für die hervorragende Leitung der Mensdays, bei Guy Bonblet
für die Auswertungen für „Race to Burbach“ und natürlich vor allem bei allen Teilnehmern.

Ich freue mich auf 2020 .

Nik

images/pdf/Diverses/Eclectic_2019.pdf

Ihr Lietzenhof-Team

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Golf-Lietzenhof.de

Lietzenhof
DE-54597 Burbach
+49 6553 2007
info@golf-lietzenhof.de
Mo-So: 09.00 - 18.00 Uhr

Besuchen Sie unser Golf-Restaurant

+49 6553 9002872